CC steht für Cauliflower Cheese

Southern Food oder auch Soul Food erlebt gerade einen Hype. Sei es stundenlang geschmortes Fleisch, Mac n‘ Cheese oder auch Cauliflower Cheese, die Gerichte aus den Südstaaten der USA liegen momentan im Trend und werden sogar auf eleganten Veranstaltungen serviert. Cauliflower Cheese ist eine der köstlichsten Möglichkeiten, Blumenkohl zuzubereiten. Das Gericht schmeckt so gut, dass man es nicht nur als Beilage sondern auch als Hauptgericht essen kann, obwohl es perfekt zu Brathuhn passt. Dieses Rezept ist einfach und schnell gemacht:

  • Einen grossen Blumenkohl in Röschen zerteilen und fünf Minuten in gesalzenem Wasser kochen.
  • In einem Sieb abgiessen und die Röschen in einer ofenfesten Form verteilen.
  • Ofen auf 220 Grad vorheizen.
  • In einem Topf 500 ml Milch langsam erhitzen, eine Knoblauchzehe längs halbieren und einige Minuten in der warmen Milch ziehen lassen, dann herausnehmen. Nach Geschmack kann man auch frische Thymianzweige in der Milch ziehen lassen und diese dann ebenfalls entfernen.
  • 50 g Butter und 4 EL Mehl mit einem Schneebesen in die Milch einrühren, für zwei Minuen aufkochen und dabei mit dem Schneebesen rühren.
  • Nun 80 g geriebenen Cheddar oder Gouda (alt) einrühren, die Sauce über den Blumenkohl geben, weitere 20 g geriebenen Käse über das Ganze streuen und im Ofen für 20 Minuten backen.

CC steht für Cauliflower Cheese

Teile diesen Beitrag!

One thought on “CC steht für Cauliflower Cheese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei + fünfzehn =